Erfahren Sie hier, welche 13 Lebensmittel Ihre Leber unterstützen, entlasten, entgiften und regenerieren helfen können.

Knoblauch

Bereits eine geringe Menge an Knoblauch kann beitragen zur Aktivierung blutreinigender Leberenzyme. Diese Enzyme spülen Giftstoffe aller Art aus Ihrem Körper.

Knoblauch enthält große Mengen an Allicin (Umsetzungsprodukt der in Knoblauch vorkommenden nicht-proteinogenen Aminosäure Alliin) und Selenium (zählt also zu den Chalkogenen). Sowohl Allicin als auch Selenium dienen der Leberreinigung.

Grapefruit

Die Grapefruit (selten auch Paradiesapfel genannt) enthält große Mengen an Vitamin C und Antioxidantien. Damit stimuliert und steigert die Grapefruit den natürlichen und körpereigenen Leberreinigungsvorgang.

Ein kleines Glas frisch gepressten Grapefruitsaftes erhöht die Produktion an leberentgiftenden Enzymen, die nebst andern Toxinen auch krebserregende Substanzen aus dem Körper ausschwemmen.

Rote Bete und Karotten

Rote Bete und Karotten enthalten Flavonoide (gehören zur Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe) in hohen Mengen. Ihr Verzehr kann beitragen zur Verbesserung der Leberfunktion sowie zur Anregung einer erhöhten Leberaktivität.

Grün Tee

Grün Tee steckt voller Catechine, einer Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe mit besonders hohem antioxidativem Potential. Catechine sind bekannt für ihre unterstützende Wirkung in Bezug auf sämtliche Funktionen der Leber.

Blattgemüse

Zum Blattgemüse zählen verschiedene Gemüsearten, deren Blätter und Stiele zum Verzehr geeignet sind, wie Chicoree, Endivie, Feldsalat, Kopfsalat, Löwenzahn, Mangold, Schnittsalat, Petersilie, Rhabarber, Spargel, Spinat, Rübstiel/Stielmus, Rucola und Brennnesseln.

Blattgemüse gehören zu den wichtigsten Komponenten einer leberfreundlichen Ernährung. Denn sie enthalten eine große Portion pflanzlichen Chlorophylls. Dieses Chlorophyll saugt buchstäblich Gifte aus unserem Blut heraus und führt sie der Ausscheidung zu. Chlorophylle besitzen die Fähigkeit, Schwermetalle, Chemikalien und Pestizide, die in unseren Körper gelangt sind, zu neutralisieren.

Binden Sie Blattgemüse daher unbedingt reichhaltig in Ihre Ernährung bei und unterstützen Sie dadurch Ihre Leber in ihrer wichtigen Körperfunktion.

Avocados

Die Avocado (gehört zur Familie der Lorbeergewächse) ist eine nährstoffreiche Frucht. Es hilft dem Körper bei der Herstellung von Glutathion, einem sogenannten Tripeptid, das aus den drei Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin gebildet wird und das die Leber benötigt zur Beseitigung gesundheitsschädlicher Gift- und Schlackenstoffe.

Neuere medizinische Studien belegen heute, daß ein regelmäßiger Konsum der Avocado-Frucht zur Gesundheit der Leber beitragen kann (American Chemical Society. "Avocados Contain Potent Liver Protectants." ScienceDaily. ScienceDaily, 20 December 2000).

Apfel

Der Apfel enthält Pektine (pflanzliche Polyuronide), welche der Körper benötigt für die Beseitigung und Ausscheidung von Giftstoffen im Verdauungstrakt. Je gründlicher und schneller der Verdauungstrakt solche Giftstoffe ausscheidet, desto besser kann wiederum die Leber ihre entgiftenden Funktionen ausüben.

Olivenöl

Kaltgepresstes Bio-Olivenöl unterstützt den Körper bei der Bindung von Giftstoffen im Organismus. Dadurch entlastet es die Leber und befähigt sie, ihre Aufgaben besser wahrnehmen zu können.

Broccoli und Blumenkohl

Broccoli und Blumenkohl erhöhen die im Körper vorkommende Menge an Glucosinolat. Glucosinolat erhöht die Enzymproduktion in der Leber.

Unser Körper braucht diese natürlicherweise vorhandenen Leberenzyme für eine Vielzahl reinigender und schützender Tätigkeiten, nebst anderem zum Beispiel für die Bekämpfung krebserregender Stoffe.

Zitronen und Limonen

Zitronen und Limonen enthalten hohe Mengen an Vitamin C, welche dem Körper hilft beim Abbau toxischer Substanzen, sodaß diese wasserlöslich und somit ausscheidbar werden. Frisch gepresster Zitronen- oder Limonensaft unterstützt außerdem die Anregung der Lebertätigkeit.

Walnüsse

Dank hoher Argininanteile helfen die Walnüsse der Leber beim Abbau von Ammoniak. Walnüsse sind überdies reich an Glutathion und Omega-3-Fettsäuren; beide Substanzen unterstützen die Leber bei der Entgiftung.

Weißkohl

Weißkohl, ähnlich wie Broccoli und Blumenkohl, trägt bei zur Anregung einer größeren Lebertätigkeit durch Stimulierung bestimmter Leberenyzme, die bei der Entgiftung des Körpers eine große Rolle spielen.

Kurkuma

Kurkuma (auch Gelber Ingwer, Safranwurz, Gelbwurz oder Gilbwurz) genannt) regt die Leber an. Die in einigen Curcuma-Arten enthaltenen gelben Farbstoffe, allen voran Curcumin, weisen u.a. krebshemmende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen auf und tragen bei zur Entlastung der Leber.


Leber Entgiftung